Über diese Website

Ein Jahr ohne Tochter, die nach dem Abi schon immer nur eins wollte: weit weg in die große weite Welt! Wie geht es den Eltern damit? Das muss jede Person für sich alleine heraus bekommen. Ich habe es geschafft und es war absolut kein Drama. Nur fühlte es sich manchmal so an. Man verliert die Kontrolle und Einfluss auf etwas und das ist jawohl nicht so schön. Man fühlt sich besser, wenn man die Dinge „in der Hand hat“. Doch eigentlich hat man gar nichts „fest im Griff“. Ok, manchmal trifft man so Entscheidungen im Leben – aber die Entscheidungen sind oft fast egal. Auch KEINE Entscheidungen sind eben dann am Ende Entscheidungen.

So sind wir also zu Gast auf diesem Planeten, machen uns leider selbst oft das Leben schwer um uns nach einigen Jährchen wieder aus dem Staub zu machen. Unsere Hinterlassenschaften? Vielleicht laufen einige genetische Materialien von einem weiter auf diesem Planeten herum… und natürlich hat mein Dasein diverse Konsequenzen hinterlassen: Öl und Wasser wurde verbraucht, die Luft verpestet, vielleicht ein Baum gepflanzt… doch was interessiert das im 500 Jahren?

Ich würde mir wünschen, wenn wir das kreative Potential der Menschen dafür einsetzen könnten, in Verbundenheit mit dem Planeten und anderen Menschen unsere kurze Lebenszeit so angenehm wie möglich zu gestalten. Selbst dann gibt es noch genügend Dramen: Krankheiten und Tod, Schmerzen und Verluste gehen einher mit unserem Dasein. Das reicht doch, oder? Damüssen sich die Menschen doch nicht gegenseitig die Köpfe einhauen, sollte man meinen.

Seuft´z, sollte man wirklich meinen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s