14. Oktober: Teppichkäfer – Generation Weltreise – Die verlassenen Eltern

EOS 7D Mark II_6981 EOS 7D Mark II_6977

Autsch. Schon vor einem Jahr gab es diese „netten“ Mitbewohner. Sie lieben Organisches.

Den Geigenbogen hatten sie auch schon mal auf dem Speiseplan: 90€ kostete die neue Bespannung. Und jetzt ist Invasion! Die Larven sind überall in Zoë’s Zimmer zu finden. Einziges Mittel: putzen, klopfen, saugen.

Ich bin mit den Nerven am Ende. Man soll in JEDER Ritze, hinter den Schränken und IN den Schänken putzen, fegen, saugen. Täglich. Wie kriege ich nur den Kleiderschrank von der Wand weg um dieses Lichtscheue Gesinde aus zu rotten… HIIILFEEE!

Außerdem müssen alle Kleidungsstücke gewaschen werden, möglichst bei 60 Grad. Die schönen Saris aus dem letzten Indien-Aufenthalt… ich muss sie RETTEN.

Und ich bin allein. Keine Hilfe. Habe ich da Lust zu? Danach fragt niemand. Ich darf auch nicht danach fragen.

Es ist ein Alptraum!

Edit:
4 Stunden später. 1/3 des Zimmers begonnen auf den Kopf zu stellen. Die Schallplatten: Larvenhüllen fallen aus den Papp-Hüllen. Die Kasperle-Puppen sind ok. Dem Sepp fehlen nur einige Haare (die waren aus Pelz). Der Kleiderschrank: untere Etage schon mal befallen. Lebende und Larven-Hüllen von den Häutungen (5x) weg gesaugt. Die Zeit drängt: die Tiere bohren sich zum Überwintern ins Holz und dort verpuppen sie sich. Oder in Ritzen an der Fußleiste, dort wo der Estricht von der Wand durch Schaumgummi getrent ist.

Morgen geht es weiter.

Werbeanzeigen

Published by: mutterjob

Spät wurde ich Mutter. Viel zu früh ist meine Tochter weg. Was war oder ist mein Job? Habe ich meinen Job halbwegs gut gemacht? Kann man den Mutterjob überhaupt "gut" oder sogar "perfekt" machen?

Katgeorien Allgemein3 Kommentare

3 Gedanken zu “14. Oktober: Teppichkäfer – Generation Weltreise – Die verlassenen Eltern”

  1. Franbk hat vollkommen recht. Das sind Larven vom Gemeinen Speckkäfer, Dermestes lardarius. Die Weibchen legt 100 – 200 Eier an Nahrungsstoffen ab. Unter günstigen Bedingungen gibt es bis zu 6 Generationen pro Jahr. Vorübergehend werden von Käfer und Larven auch niedrige Temperaturen gut vertragen.

    Die gesellig auftretenden Larven zerstören Felle und Leder durch Schabe- und Lochfraß von der Innenseite her, vereinzelt auch Wolltextilien. Schäden entstehen auch dadurch, dass sich die Larven zur Verpupung in Waren, wie Garnrollen, Kork, weiches Holz, Asbest und eben auch Katrzenstreu hineinbohren.
    Speckkäfer
    Speckkäfer-Larve
    https://images.gutefrage.net/media/fragen-antworten/bilder/35488615/1_big.jpg?v=1332675867000

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s