16. August Frieden (Generation Weltreise: die verlassenen Eltern)

So langsam kehrt mein Seelenfrieden wieder zurück. Zoë ist nach 48 Stunden mit über 8 Stunden Verspätung bei der Abfahrt (!) von Delhi in Darjeeling angekommen. West-Bengalen, die ärmste Region Indiens.

Ihr Gastgeber stöhnte schon ob des Zuges, den sie gebucht hatte, weil der immer zu spät wäre. Unkalkulierbar um jemanden ab zu holen…

Gut, aber irgendwie hat sie das wohl alles geregelt, dank WhatsApp konnten wir sogar kleine Texte austauschen. Für morgen wurde ein Foto versprochen.
Natürlich habe ich sofort auf GoogleMaps nach geschaut, wo denn Darjeeling ist. Und: das ist in den Bergen!

Schon wieder beobachte ich mich bei meinem automatischen Mutter-Denken:

Abfahrt Delhi – Verspätung von 8 Stunden – hat sie genug Essen mit? Wasser?

Berge: wie ist die Temperatur? Ob es frisch wird?

Aber das Wichtigste: Sie ist heile! Mehr brauche ich nicht zu wissen!

Ich lerne.

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “16. August Frieden (Generation Weltreise: die verlassenen Eltern)”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s